CDU gibt Laschet auf: Stattdessen soll neue Merkel ran

Über die letzten Wochen hatte sich der Parteikandidat der CDU immer wieder öffentlich blamiert. Nun hat man die Pläne umgeworfen und will jetzt doch mit Merkel in den Wahlkampf gehen – diese Entscheidung kommt zwar spät, zeigt aber die Entwicklung in dieser Bundestagswahl recht gut. Zum Schluss konnte man Laschet einfach nicht mehr halten, wie man selbst sagt.

Die Maßnahme sei nun also, wie ausgerechnet der bayrische Ministerpräsident Markus Söder bekannt gab, dass „jetzt eine Alternative her müsste, die alle Probleme lösen könnte, auch für Bayern einstehe und zudem ein alt bekanntes Gesicht zeigen würde“. In der CDU-Zentrale hat man aus diesem Grund nun eine neue Merkel in Auftrag gegeben, die pünktlich zum Wahlsonntag fertiggestellt werden soll. Dann ginge die alte Angela Merkel in Rente, während die neue Version weiterarbeiten kann.

„Nichts Neues“, kommentiert indes der SPD-Politiker Karl Lauter-Lauterbachs den Vorgang und fügt hinzu: „Das ist gängige Praxis bei der Union, wenn Merkel alt wird, muss eine neue her – ob das während der Amtszeit ist oder im Wahlkampf. Es war auf kurz oder lang klar, dass Merkel Nummer 4 das Amt erneut aufnehmen würde.“

Herzlich wenig begeistert ist nur Ex-Kanzlerkandidat Armin Laschet, der die Wähler mit Originalität überzeugen wollte und erst vor Kurzem vor Olaf Scholz warnte, der sich nur als Merkel-Kopie ausgeben würde, um auf diese Weise für sich selbst zu werben. Bei der SPD wundert man sich währenddessen, wo der eigene Kandidat eigentlich geblieben ist, der schon beim Wahlkampfabschluss nicht mehr auftauchte. Laut Augenzeugenberichten verschwand er gestern um etwa 17 Uhr in einem Kostümladen und ist seitdem nicht mehr auffindbar. Ob sich Scholz zur Thematik noch äußern wird, bleibt also offen, bis er wieder aufgetaucht ist.

Über Bastian 6 Artikel
Frag nicht, was dein Land für dich tun kann. Frag, wie viele Steuern du für dein Land zahlen darfst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen